Aufnahme

Aufnahme in unsere Werkstätten

Interessenten sind herzlich eingeladen, sich die Werkstätten in Ruhe anzusehen. Wenn Ihnen unser Angebot zusagt, begleiten wir Sie auf dem Weg durch die Institutionen. Voraussetzung sind der Anspruch auf eine Rehamaßnahme oder eine Eingliederungsmaßnahme nach dem zwölften Sozialgesetzbuch und die Zustimmung des zuständigen Fachausschusses.

Neueinsteiger beginnen mit dem in der Regel dreimonatigen Eingangsverfahren, daran schließen sich der jeweils einjährige Grund- und Aufbaukurs an. Während diesem sog. Berufsbildungsbereich wird dem Rehabilitanden ermöglicht, mehrere Arbeitsfelder, deren unterschiedliche Anforderungen und Arbeitsschritte kennenzulernen.

Unter der Berücksichtigung der Eignung / Neigung der Mitarbeiter bzw. der Gefährdungssituationen in bestimmten Abteilungen sollen mindestens drei Bereiche ausgetestet werden. Im Grundkurs ist alle drei Monate ein Wechsel vorgesehen. Die anstehenden turnusmäßigen Gruppenwechsel werden von Gruppenleiter und Sozialdienst eingeleitet.

Das zweite Jahr (Aufbaukurs) gilt als Vertiefungsjahr im gewählten Arbeitsbereich. In der Regel wird der Rehabilitand nach Abschluss seiner Berufsbildungsmaßnahme in diesen Bereich übernommen.

Für weiterführende Informationen zur Aufnahme steht Ihnen unser Sozialdienst gerne zur Verfügung.

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Christian Wimmer
Leitung Sozialdienst

Markus Alte
Sozialdienst

Olivia Stoll
Sozialdienst

Telefon: 08651 960 – 130
E-Mail: sozialdienst@pwlh.de

Christian Wimmer<br>Olivia Stoll<br>Markus Alte

Ansprechpartner

Christian Wimmer
Olivia Stoll
Markus Alte

08651 960 – 130

sozialdienst@pwlh.de