Berufsbildung / Betreuung

Arbeitsbegleitung und berufliche Bildung

Berufliche Qualifizierung erhöht die fachlichen Kompetenzen und ermöglicht den Erwerb von Schlüsselqualifikationen, die man auf jedem Arbeitsplatz verwerten kann. Nicht nur auf dem ersten Arbeitsmarkt, sondern auch auf Arbeitsplätzen in der PWLH.

Das vielfältige Angebot an Einsatzbereichen und Bildungsmaßnahmen spielt im Arbeitsalltag der WfbM eine wichtige Rolle, damit individuelle Förderung und Entwicklung des Menschen mit Behinderung möglich sind. Das Arbeitsbegleitende Kursprogramm verfolgt – neben spezifischen Förderschwerpunkten – immer die Hauptziele, berufliche Lerninhalte zu vermitteln und die Gesamtpersönlichkeit zu fördern. Daher achten wir darauf, dass diese Maßnahmen auf die Fähigkeiten, Interessen, Bedürfnisse und Beeinträchtigungen der Mitarbeiter abgestimmt sind.

Neben der Auflockerung der Tagesstruktur bewirken die Kurse die Steigerung der geistigen und körperlichen Flexibilität, der Selbständigkeit und des Selbstbewusstseins, den Ausgleich bestimmter Defizite und vor allem Lebensfreude und –qualität.

Im ersten Jahr des neuen Mitarbeiters gibt es einen eigenen Lehrplan für den sog. Grundkurs. Ab dem zweiten Jahr reichen die Inhalte von musisch-sportlichen, kreativen Angeboten, über lebenspraktisches Training und Gesundheitsförderung bis hin zu Angeboten, in denen Konzentrationsübungen und die Schulung von Kulturtechniken im Mittelpunkt stehen.

Diese zusätzlichen Kurse wechseln jährlich und werden über Spenden finanziert. Als weitere Highlights finden div. Festivitäten und Ausflüge im Jahreslauf statt.